Arbeitswelt 4.0 – So gehts… 

Autor: Anton Breitinger

Anton Breitinger verantwortet den Bereich Marketing der Breitinger AG. Im Rhein-Main-Gebiet ist die Breitinger AG der kompetente Ansprechpartner wenn es um durchdachte und nachhaltige Büro-Konzepte geht.


Vom New Work zum New Normal – die Zukunft der Arbeitswelt 4.0

Arbeitswelt 4.0 - Durch die Corona-Pandemie hat sich unser Leben und somit auch unsere Arbeitswelt gänzlich gewandelt. Sämtliche Diskussionen rund um Zukunftsthemen wie „New Work“„Arbeiten im Homeoffice“ und „Agiles Arbeiten“ sind von heute auf morgen in der Arbeitswelt integriert. Nine to five mit den Kollegen im Office gab es plötzlich nicht mehr, da aufgrund der Pandemieregeln nach Möglichkeit alle von Zuhause aus digital arbeiten sollten.

Dank moderner Technologien funktioniert das überraschend gut, egal ob allein oder im virtuellen Team. Das New Work Alltag wird war ein kleinerer Schritt als vorher befürchtet und längst haben sich die Mitarbeiter im Homeoffice gut organisiert und eingerichtet. Müssen Unternehmer jetzt befürchten, dass keiner mehr ins Büro will und die Betriebsstätten zu verwaisten Ghost-Towns werden wo bisher genutzte Flächen brachliegen?

Das wohl eher nicht. Als soziale Wesen brauchen wir den zwischenmenschlichen Kontakt und wir wollen mit unseren Kollegen face to face Zusammenarbeiten. Der Austausch untereinander ist es, der kreative Ideen und Innovationen anstößt. Egal ob beim geplanten Brainstorming im Besprechungsraum oder einfach bei der zufälligen Begegnung an der Kaffeemaschine.

Dennoch haben sich die Anforderungen an die Arbeitsumgebung verändert. Durchdachte Konzepte, wie Büroflächen neu strukturiert und sinnvoll genutzt werden können, sind gefragt.

Eine moderne Bürogestaltung muss sowohl auf die neuen technologischen als auch auf die gesellschaftlichen Megatrends flexibel reagieren können. Worauf es dabei vor allem ankommt, was die Beweggründe sind im Büro zu arbeiten und wie ein Bürosterben verhindert werden kann, erklären wir Ihnen in unserem Beitrag.

Monatliche Büro-Inspirationen direkt in Ihre Inbox

Einmal im Monat senden wir Ihnen Impressionen und Hinweise zu neuesten Bürotrends und einer idealen Gestaltung Ihrer Bürofläche. Melden Sie sich jetzt einfach mit Ihrer Email-Adresse für die Inspirationen per Mail an!

Anforderung an Büro und Arbeitsplatz oder wie die Rückkehr ins Büro gelingt

Die Arbeitswelt verändert sich ständig und durch Corona hat der Wandel einen kräftigen Schub bekommen. Besprechungsräume und Rückzugsorte, in denen virtuelle Meetings abgehalten werden können, haben plötzlich einen unglaublich hohen Stellenwert erlangt. Ihre Mitarbeiter können ihre Aufgaben sowohl im Unternehmen als auch im Homeoffice gut erledigen und Teambesprechungen per Videokonferenz sind in der Regel sehr effektiv. Vorausgesetzt die technischen und räumlichen Voraussetzungen sind gegeben.

Gleichzeitig ist der Wunsch der Mitarbeiter nach persönlicher Freiheit aber auch nach Zugehörigkeit gleichermaßen gestiegen. Das heißt, dass persönliche Meetings mit Kollegen oder spontane Begegnungen in der Kaffeeküche nach wie vor gewünscht sind und nicht gänzlich durch virtuellen Austausch ersetzt werden können. Soziale Bindungen entstehen durch persönlichen Austausch und sind die Basis für Vertrauen und Zusammengehörigkeit.

Transformation: Von vorhandener Bürofläche zu Arbeitswelt 4.0 

Der klassische Büroraum, vom Zellen- über Mehrpersonen- und Großraumbüro hat ausgedient. Gefragt sind heute vor allem offene, transparente Arbeitslandschaften mit wohnlicher Möblierung und funktionaler Ausstattung. Interdisziplinäre Zusammenarbeit und ein einfacher, reibungsloser Wissensaustausch werden durch eine offene Raumgestaltung und fließenden Übergängen zwischen unterschiedlichen Unternehmensbereichen unterstützt. 

Wie setzen sich interdisziplinäre Teams effektiv zusammen,

um im optimalen Austausch zu stehen?

Mitarbeiter haben nicht nur die Wahl zwischen Büro, Homeoffice oder dem Cafe nebenan. Sie können auch innerhalb der Betriebsstätte aus einem Angebot verschiedener Arbeitsplatzsituationen wählen. Konzentriertes Arbeiten oder informeller Austausch. Alles hat sprichwörtlich seinen Platz. Die Frage bei der Wahl der Arbeitsumgebung lautet längst nicht mehr WER hier arbeitet, sondern WORAN.

Die meisten Menschen fühlen sich in einer Umgebung, die angenehm und gemütlich gestaltet ist und dabei gleichzeitig effektives Arbeiten unterstützt wohl. Aktuell dürfen allerdings bei der Raumgestaltung die neuen Sicherheitsaspekte nicht vergessen werden. Abstandsregeln und Reinigungsvorschriften müssen unbedingt eingehalten werden können. Ihre Angestellten sollen nicht nur produktiv arbeiten können, sondern sich dabei auch wirklich sicher fühlen.

Bleibt noch die Frage nach dem persönlichen Schreibtisch. In vielen modernen Organisationen sind bereits sogenannte Desk Sharing Konzepte erfolgreich eingeführt. Hier gibt es keine fest zugeteilten Schreibtische mehr, sondern freie Platzwahl. Durch die Digitalisierung ist es möglich, den gewünschten Arbeitsplatz oder sogar komplette Räume im Vorfeld zu buchen. Spontane Mitarbeiter können sich auch beim Betreten des Bürogebäudes auf dem Smartphone anzeigen lassen, wo ein Schreibtisch frei ist. Jetzt wird das Arbeitsmaterial aus dem persönlichen Stauraum geholt, der Laptop eingesteckt und schon kann es los gehen.

Arbeitswelt 4.0 Schon heute erleben! 

Sowohl Desk Sharing als auch flexible Arbeitsplatz- und Raumwahl sind bereits bei uns im KonzeptRaum Breitinger erfolgreich im Einsatz. Überzeugen Sie sich gerne selbst von den Vorteilen agiler Arbeitswelten.

Die Zukunft der Arbeitswelt 4.0 – was wollen Ihre Mitarbeiter wirklich?

Viele neue Ideen für unsere Zukunft werden in der Arbeitswelt 4.0 bereits erfolgreich umgesetzt. Aber bevor Sie nun loslegen und Ihre Bürofläche komplett umgestalten, fragen Sie am besten erst einmal bei Ihren Mitarbeitern nach, was sie wirklich wollen!

Drei Kernfragen an Ihre Mitarbeiter:

Step 

Was stört sie am meisten?

Step 

       Welche Maßnahme wünschen sie sich? 

Step 2.

Wie kann man Ihren Arbeitsablauf insgesamt verbessern?

Ihre Arbeitnehmer sind schließlich diejenigen, die mit der Arbeitsumgebung am ehesten klarkommen sollten. Darüber hinaus drückt ein Mitspracherecht Ihre Wertschätzung aus und Veränderungen werden viel besser angenommen.

Ohne unsere Online-Befragung ist außerdem die Gefahr groß, in unpassende Maßnahmen zu investieren. Finden Sie heraus, was tatsächlich benötigt wird, um ein effektives Büro der Zukunft zu errichten.


Unverbind-liches Gespräch

30 Min. Beratungsgespräch

Sprechen Sie mit einem unserer erfahrenen Büroplaner unverbindlich über Ihre Wünsche, Ziele und Fragen zu modernen Büro- und Arbeitswelten

Die Rückkehr ins Büro unter Einhaltung der SARS-CoV-2 Arbeitsschutzregeln 

Aktuell rät das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), möglichst weiterhin im Homeoffice zu arbeiten. Viele Beschäftigte scharren aber schon mit den Hufen und wollen zurück ins Büro. Überlegungen, welche Schutzmaßnahmen für die Zusammenarbeit im Büro jetzt getroffen werden müssen und was sich vor allem auf Dauer durch die Pandemie verändern wird, sind in vollem Gange. 


Hygiene und Abstandsregeln sind das oberste Gebot!

So sollte beispielsweise bei zwei gegenüberliegenden Arbeitsplätzen und einer Tischtiefe von 80 cm möglichst nur ein Platz besetzt werden. Alternativ können Sie Trennelemente anbringen. Für Tische, die in Reihe stehen, brauchen Sie zusätzlich einen seitlichen Schutz.

Legen Sie für die Wege innerhalb der Büros eine Laufrichtung fest und bedenken Sie dabei auch, dass gemeinsam genutztes Mobiliar zugänglich sein muss und – ganz wichtig – im Putzplan berücksichtigt wird. Denn Türgriffe müssen unbedingt desinfiziert werden. Auch die Arbeitsplätze müssen regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Ist im Unternehmen bereits das Desk Sharing Modell integriert, sollten Sie Ihren Mitarbeiter bitte eine eigene Tastatur und Maus bereitstellen.

    Weitere wichtige Maßnahmen zum Schutz Ihrer Mitarbeiter

  • Grundsätzlich ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern.
  • Die Arbeit so organisieren, dass die Mitarbeiter möglichst wenig direkten Kontakt haben.
  • Mund-Nase-Schutz verwenden, wenn sich der direkte Kontakt nicht vermeiden lässt
  • Auch bei leichten Erkältungssymptomen zuhause bleiben
  • Desinfektionsspender bereitstellen. Auf Hygienemaßnahmen wie Händewaschen, Nies- und         Hustetikette, Lüften hinweisen.
  • „Gesundheit geht vor!“ Achten Sie auf eine aktive Kommunikation zu den Grundsätzen rund          um die Sicherheit und Gesundheit Ihrer Mitarbeiter. Dazu gehören vor allem die                                Infektionsschutzmaßnahmen im Unternehmen.
  • Kostenfreies SmartBook: Das Büro 4.0

    Wie Sie Ihre Bürofläche ideal nutzen und an unvorhersehbare Veränderungen sowie Megatrends, wie New Work, agiles Arbeiten, Digitalisierung und Homeoffice flexibel anpassen, ohne Ihr Büro regelmäßig neu- oder umbauen zu müssen.

    Fazit: Jedes Unternehmen benötigt ein modernes Bürokonzept!

    Die Anforderungen an die neuen Arbeitswelten sind groß. Neue, intelligente Konzepte zur Strukturierung und sinnvollen Auslastung von Büroflächen sind ebenso gefragt wie die Nutzung neuer Technologien. Als attraktiver Arbeitgeber behalten Sie dabei auch die dynamischen Trends, die Wünsche Ihrer Mitarbeiter nach flexiblen Arbeitskonzepten unter den aktuell schwierigen Corona Bedingungen im Blick.

    Damit Sie all den komplexen Herausforderungen gerecht werden ist eine strategische Planung zwingend notwendig. Holen Sie sich hierfür die Unterstützung von kompetenten Fachberatern. Denn auch nach Corona werden sich die Arbeitswelten und Arbeitsweisen weiter verändern. Gut, wenn sich Ihre Bürofläche an diese Veränderungen flexibel anpassen kann.


    Artikel weiterempfehlen

    Weitere Artikel zum Thema

    Kostenfreier
    Online Workshop

    büroplanung nach corona - wie geht es weiter?

    • Bestehende Büroräume "Corona-gerecht" anpassen
    • Attraktives Arbeiten ermöglichen - bewährte Praxis
    • Flexible Büroflächen für eine dynamische Zukunft