Raumakustik am Arbeitsplatz 

 Autor:
Anton Breitinger

Anton Breitinger verantwortet den Bereich Marketing der Breitinger AG. Im Rhein-Main-Gebiet ist die Breitinger AG der kompetente Ansprechpartner wenn es um durchdachte und nachhaltige Büro-Konzepte geht.

Ruhe bitte! Wie der passende Schallschutz die Raumakustik verbessert und die Produktivität im Unternehmen erhöht

Die Raumakustik in Unternehmen ist ein reichlich unterschätzter Erfolgsfaktor. Das geräuschlose Büro ist leider noch nicht möglich. Schließlich arbeiten hier Menschen, Computer, Drucker und die Kaffeemaschine. Und alle geben mehr oder weniger laute Geräusche von sich, die das Wohlbefinden, die Konzentration und damit die Produktivität der Mitarbeitenden stören.

Schon alleine deshalb ist es wichtig, sich mit dem Thema genauer auseinanderzusetzen und Lösungen zu finden, die eine angenehme Arbeitsumgebung schaffen. In unserem Blog zeigen wir Ihnen verschiedene Aspekte rund um das Thema Raumakustik und geben Ihnen Tipps, wie Sie diese deutlich verbessern können. Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass Sie und Ihre Mitarbeitenden sich in ihren Arbeitsräumen wohlfühlen und produktiv arbeiten können!

Warum es sich lohnt, in eine gute Raumakustik zu investieren

Eine gute Raumakustik ist unerlässlich, wenn man in Unternehmen produktiv arbeiten will. Decken, Böden und Wände spielen dabei eine entscheidende Rolle. Ein gutes akustisches Design verbessert die Sprachverständigung und schafft ein angenehmes Arbeitsklima. Auch die Gesundheit der Mitarbeiter profitiert von optimalen Akustiklösungen, da Lärm reduziert und somit Stress abgebaut wird. Es lohnt sich also, in eine optimale Raumakustik zu investieren.

Die Geräuschdämmung sollte dem Zweck des Raumes angepasst werden. Dies hängt davon ab, ob der Raum für Besprechungen, Präsentationen oder andere Aktivitäten genutzt wird. Es gibt verschiedene Methoden, die Akustik zu verbessern: Absorbierende Materialien wie Akustikbilder oder andere Akustikelemente können helfen, störende Geräusche einzudämmen und die Nachhallzeit zu verringern; reflektierende Oberflächen werden eingesetzt, um den Klang im Raum zu verstärken; und Diffusoren helfen, den Klang gleichmäßiger über die Fläche zu verteilen.

Gehen Sie im ersten Schritt nach unserer Checkliste vor, um zu erkennen, wo in Ihren Räumen optimiert werden kann.

  • Welche Materialien sind in Wand, Boden, Fenster und Decken verbaut?
  • Was könnte gegebenenfalls als bauliche Maßnahme verändert werden?
  • Wie ist der Geräuschpegel im Raum. Welche Geräusche dringen von außen ein und welche sind innen, durch Menschen oder Geräte, vorhanden. Die Summe der Geräusche ergibt den nach ASR 3.7 wichtigen Beurteilungspegel. (Beurteilungspegel - gemessener Mittelwert über einen achtstündigen Arbeitstag).
  • Um welche Büroform, -größe und -höhe geht es? (Großraumbüro, Einzelbüro, Open Space)

Wie klingt Ihr Raum? So regulieren Sie mit Schallschutz den Lärm

Ein ständig klingelndes Telefon oder sich laut unterhaltende Kollegen. Störfaktoren, die den Zeitaufwand, aber auch die Fehleranfälligkeit für einzelne Aufgaben erhöhen. Schallwellen werden im Raum reflektiert und erzeugen ein Echo. Treffen diese Schallwellen aufeinander und resonieren miteinander, entsteht eine unangenehme Geräuschkulisse, die uns stresst und ablenkt. Um diese Reflexionen zu minimieren, sind akustische Wandpaneele oder Deckensegel eine gute Möglichkeit, den Schall zu absorbieren und so den Geräuschpegel im Raum zu senken.

Auch die Einrichtung im modernen Büro spielt eine Rolle bei der Regulierung des Geräuschpegels. Möbel und moderne Einrichtungsgegenstände oder auch Trennwände können als natürliche Schallabsorber, z. B. in Großraumbüros, dienen und helfen, den Lärmpegel zu senken. Vermeiden Sie harte Oberflächen wie Metall oder Holz und ersetzen Sie diese durch weiche Oberflächen wie Teppiche, Vorhänge oder Akustikbilder. Achten Sie auch darauf, dass alle elektrischen Geräte mit Schalldämpfern ausgestattet sind.

Der richtige Schallschutz passend zur Gestaltung des Raumes

Eine gute Raumakustik kann durch den Einsatz geeigneter Materialien erreicht werden. Spezielle Absorber wie Akustikplatten oder -teppiche absorbieren den Schall und minimieren so eine unangenehme Geräuschkulisse. Auch Vorhänge und Möbelstoffe können in Großraumbüros für mehr Ruhe sorgen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Wahl des Bodenbelags. Hier sollte darauf geachtet werden, dass der Bodenbelag ebenfalls eine schallabsorbierende Wirkung hat. Teppiche oder Laminatböden mit Trittschalldämmung eignen sich hierfür sehr gut. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von Kork- oder Linoleumböden.

Darüber hinaus ist es möglich, technische Systeme wie Voice over IP (VoIP)-Systeme zu installieren, um Gespräche über größere Entfernungen klar und deutlich zu übertragen. Solche Systeme sind besonders nützlich für Unternehmen mit mehreren Standorten oder für Besprechungsräume, in denen mehr als eine Person sprechen muss. Es ist auch möglich, vorhandene Geräte und Software so einzurichten, dass sie über audiovisuelle Systeme gesteuert werden können. Dadurch können Hintergrundgeräusche unterdrückt und die Raumakustik weiter verbessert werden.

Der Einsatz solcher Technologien kann dazu beitragen, das allgemeine Niveau der Raumakustik im Unternehmen deutlich zu verbessern. Dies wirkt sich direkt auf die Produktivität aus und führt letztendlich zu mehr Erfolg in Ihrem Unternehmen!

Die Vorteile einer guten Raumakustik im Unternehmen liegen also auf der Hand. Fassen wir sie also noch einmal zusammen:

  • Die Konzentrationsfähigkeit und damit die Produktivität steigt
  • Die Sprachversändigung untereinander aber auch mit Kunden und Lieferanten wird verbessert
  • Die Mitarbeiter sind entspannter und damit motivierter
  • Weniger Ausfallzeiten
  • Die Gesundheit und das Wohlbefinden wird insgesamt gefördert

Unverbind-liches Gespräch

30 Min. Beratungsgespräch

Sprechen Sie mit einem unserer erfahrenen Büroplaner unverbindlich über Ihre Wünsche, Ziele und Fragen zu modernen Büro- und Arbeitswelten

Fazit: Eine bessere Akustik und weniger Lärm ist einer der wichtigsten Bestandteile für gesunde und glückliche Mitarbeiter:innen

Eine gute Raumakustik ist unerlässlich, damit die Menschen im Unternehmen gerne und produktiv arbeiten. Die Kommunikation im Team wird verbessert und die Stimmen und Ideen der einzelnen Mitglieder können gehört werden. Darüber hinaus verbessert eine gute Akustik die Arbeitsatmosphäre, wodurch Stress abgebaut und die Konzentration erhöht wird.

Gut gestaltete Räume wirken sich direkt auf die Produktivität aus, da sie motivieren. Ein Büro mit guter Akustik fördert auch die Kreativität und die Zusammenarbeit im Team.

Die Investition in geeignete Schallabsorber - ob an Wänden oder Decken - kann Ihrem Unternehmen daher enorme Vorteile bringen. Es ist daher sehr wichtig, dass Sie die richtigen Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen über Räume verfügt, die für produktive Besprechungen und Konferenzen optimiert sind. So können Sie die positive Wirkung der Raumakustik nutzen und gleichzeitig die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter berücksichtigen.

Sollten noch Fragen zur Raumakustik in Ihrem Unternehmen offen sein können Sie sich gerne jeder Zeit an uns wenden! 

Artikel weiterempfehlen

Weitere Artikel zum Thema